Tuning Luftfilter – selber bauen

Ein gutes Tuning wird erst über den passenden Luftfilter komplett. Wie du den besten Tuning-Luftfilter für die Ciao von Piaggio baust und was du dafür brauchst, erfährst du hier.

Schritt 1 – Gehäuse herstellen

Unser Luftfilter kommt aus dem 3D-Drucker, da dies eine sehr erschwingliche Möglichkeit ist, eigene Tuningteile herzustellen.

Hier findest alles was du für den Einstieg in den 3D Druck benötigst ► 3D Prima.

Ein 3D Drucker kann grundsätzlich ohne weiteres Vorwissen verwendet werden.

PrimaCreator P120 v4 – Blue*

Wanhao Duplicator i3 Plus*

Folgende Punkte waren uns bei der Konstruktion des Luftfilters wichtig:

1. Form – der Sinn eines Tuning Luftfilters besteht darin, mehr Luft als das Originalmodell durchströmen zu lassen und gleichzeitig diese zu filtern. Daher haben wir dem Platzangebot entsprechend eine möglichst Trichterförmige Form gewählt.

2. Filterung – darf nicht vernachlässigt werden, da der Luftfilter “das Tor zur schmutzigen Außenwelt” ist. Mit einer 15mm starken Luftfiltermatte haben wir für genügend Filterung gesorgt. Das Gehäuse ist einfach aufgebaut und kann quasi auf jeden Schaumstoff angepasst werden.

3. Design – auch das darf nicht zu kurz kommen. Unser Design schmiegt sich der Form des Rahmens an und ist somit ein echter Hingucker.

CAD Modell des Luftfilters

Wer unseren Luftfilter nachbauen möchte, findet hier die Dateien dazu.

► ► Achtung, der Luftfilter ist noch ein Prototyp und steckt in der Entwicklung. Wir aktualisieren diesen Artikel bei Änderungen am Modell. Solltest du also ein Plug and Play Modell erwarten, solltest du dich noch bis zur finalen Version gedulden.◄◄

Kleiner Tipp: Um die Luftströmung noch etwas zu perfektionieren, das Gehäuse mit feinem Sandpapier von innen schleifen.

Schritt 2 – Deckel und Gitter

Damit der Filter später fest an seinem Platz sitzt, haben wir ein Gitter zum einsetzten erstellt. Dieses kann separat gedruckt werden und spart somit einiges an Stützstruktur.

Der Deckel wird über zwei Führungen aufgesetzt und kann anschließend an allen wir Ecken fest verschraubt werden.

Gitter – Filter – Deckel

Schritt 3 – Filter anpassen

Zur Filterung haben wir uns für eine universal Luftfiltermatte entschieden. Farblich kann das ganze hier schon individualisiert werden.

Der Filter kann am einfachsten zurechtgeschnitten werden, indem man das untere Gitter darauf legt und rund herum anzeichnet. Danach mit einer Schere ausschneiden.

Schritt 4 – Zusammenbau und Montage

Der Zusammenbau ist ziemlich selbsterklärend. In das Gehäuse wird zu aller erst das Gitter eingelegt, darauf kommt der Schaumstoff. Das Ganze mit dem Deckel fixieren. Fertig ist der Luftfilter. Zur Montage nun noch eine Schelle eines beliebigen Ciao Luftfilters anbringen und schon kann der Luftfilter wie gewohnt verbaut und gefahren werden.

Bereit zur Montage

Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )