50km/h ohne Zylinderwechsel (alle Modelle) – Mofa tuning

In fünf Schritten dein Mofa auf 50 km/h bringen – wie das geht und was es kostet, erfährst du jetzt! Unauffälliges Mofa Tuning für kleines Geld also.

WICHTIG: Diese Anleitung ist allgemein gehalten und lässt sich auf fast jedes Modell übertragen.

Schritt 1 – Der Luftfilter

Gehen wir den Weg der Luft, dann müssen wir zuerst einmal den Luftfilter passieren. Viele assoziieren bereits den Begriff Mofa tuning mit diesem Anbauteil. Original lässt dieser relativ wenig Luft durch und begrenzt so die maximal mögliche Verbrennung. Abhilfe verschafft hier ein “offener” Luftfilter.
Achte darauf, dass der Luftfilter auf deinen Vergaser passt (Durchmesser Anschluss). Außerdem ist es notwendig den Vergaser erneut abzustimmen. Wie das geht, kannst du HIER nachlesen.

Links Tuning – Rechts original

Preislich fallen, je nach Modell, Kosten von 10 – 20€ an.

Eine kleine Auswahl an Luftfiltern:

→Universal Tuning Luftfilter: https://amzn.to/2MOKczB*
→Piaggio Ciao/ Si/ Bravo: https://amzn.to/2QoxVCT*

Schritt 2 – Der Vergaser

Genügend Luft steht nun also zur Verfügung. Jetzt kümmern wir uns um die richtige Menge an Gemisch. Auch hier ist mit einfachem “Stecktuning” schon viel möglich.

Je nach Modell sind originale Vergaser unterschiedlich bemessen. Man kann aber als Richtwert eine Vergrößerung von 2-5mm im Querschnitt wählen.

Vergaser muss neu abgestimmt werden

Ein neuer Vergaser muss immer auf das übrige Setup abgestimmt werden. Wie das geht, kannst du HIER nachlesen.

Vergaser Typ SHA1212 für Piaggio Citta/Ciao/SI etc.*
  • Hochwertiger TYP - SHA1212 Vergaser für Ciao / Citta / Si...
  • Anschlussweite Ansaugstutzen: ca. 16mm
  • Anschlussweite Luftfilter: ca. 51mm

Preislich liegen wir hier bei etwa 30 – 50€.

Hier findest du eine kleine Auswahl an Vergasern:

→Piaggio Ciao /Si /Bravo Vergaser: https://amzn.to/2shbaJ7*
→Universal 15mm Vergaser z.B. Hercules und Zündapp: https://amzn.to/2QvT9yO*

Schritt 3 – Ansaugstutzen

Um das Gemisch nun in größeren Mengen in den Vergaser leiten zu können, ist ein Ansaugstutzen mit größerem Querschnitt nötig.

Bei den meisten Modellen kann dieser einfach gewechselt werden. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie beispielsweise die Piaggio Modelle. Hier kommst du um ein Aufbohren und Feilen nicht herum.

Mofa Motor bearbeiten Piaggio Ciao
Bearbeiteter Ansaugstutzen bei einem Piaggio Mofa
Links großer Querschnitt – Rechts kleiner Querschnitt

Je nach Modell kostet der Ansaugstutzen etwa 15€.

Hier gibt es ein paar Ansaugstutzen: (Auf Modell und Bauart achten!)

Puch Maxi Ansaugstutzen: https://amzn.to/3ajfyYS*

Hercules Prima Ansaugstutzen (gerade Dichtfläche): https://amzn.to/35ZY1S8*

Schritt 4 – Krümmer

Das Gemisch ist verbrannt und es wird Zeit die Abgase abzutransportieren. Durch die Wahl eines größeren Krümmers kann dies schneller und besser erfolgen. Ein wichtiger Schritt beim Mofa Tuning, gerade weil es sich um 2-Takter handelt.
Aber auch hier sollte der Durchmesser entsprechend der anderen leistungssteigernden Maßnahmen gewählt werden.

Links kleiner Durchmesser – Rechts großer Durchmesser

Außerdem besteht die Möglichkeit, durch kürzen des Krümmers, den Resonanzbereich in höhere Drehzahlen zu heben, die Folge: Mehr Leistung bei höheren Drehzahlen kann mehr Endgeschwindigkeit bewirken, aber auch weniger Leistung im unteren Bereich.

Solltest du dich für diese Anpassung entscheiden, ist es ratsam immer Stück für Stück vorzugehen (denn: ab ist ab) und zu testen wie zufrieden du mit der Leistungsveränderung bis.

Auch die Vergaserabstimmung gehört zum Mofa tuning

Passende Krümmer:

→Piaggio Mofas (Krümmer + Auspuff): https://amzn.to/2TqykYB*

→Hercules Prima Krümmer: https://amzn.to/2Rn7EVT* (Achtung! Auf Zylinderanschluss achten)

→Puch Maxi Krümmer: https://amzn.to/2NyV2dj*

Preislich fallen hier Kosten von etwa 30€ an.

Schritt 5 – Übersetzung für mehr Top Speed

Da uns nun mehr Leistung zur Verfügung steht, kann durch Ändern der Übersetzung eine wesentlich höhere Endgeschwindigkeit, bei ähnlicher Beschleunigung erzielt werden. Wem die Beschleunigung wichtiger ist, kann hier ebenfalls sein Moped seinen Wünschen anpassen.

Grundsätzlich gilt:

Kleineres Ritzel → Mehr Beschleunigung, weniger Höchstgeschwindigkeit.

Größeres Ritzel → Weniger Beschleunigung, mehr Höchstgeschwindigkeit.

Für das Kettenrad lässt sich diese Grundannahme andersherum anwenden.

Auch auf Mofas und Mopeds mit Riementrieb ist dies übertragbar.

Außerdem ist anzumerken, dass schon kleine Veränderungen eine große Wirkung haben können. Du solltest daher mit maximal zwei Zähnen Unterschied beginnen.

Das Ändern der Ritzelgröße ist verhältnismäßig günstig. Hier fallen kosten von etwa 7-10€ an.

Passende Ritzel: (die Größe des originalen Ritzels, kannst du in den meisten Fällen deiner Betreiberlaubnis entnehmen)

→ Hercules Prima (12 Zähne): https://amzn.to/2TBpbw6*

→ Puch Maxi (14 Zähne): https://amzn.to/36544Fr*

Fassen wir also zusammen:

Befolgst du alle fünf Schritte, sollten für einen Preis von etwa 100€ Geschwindigkeiten von 50km/h und mehr kein Problem darstellen.


→ Du möchtest deinem Mofa etwas gutes tun und gleichzeitig etwas mehr Leistung raus kitzeln? Kein Problem! >HIER< haben wir erklärt wie es geht.


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Kontakt

So erreichst du uns:

Email: info@der-schrauberling.de

Instagram: der_schrauberling

Lass ein Trinkgeld da.

Alle von uns angebotene Informationen und Anleitungen sind natürlich kostenfrei und für jeden zugänglich! Und das soll auch so bleiben. Mit einem kleinen Trinkgeld kannst du uns dabei unterstützen unseren Traum vom Schrauber Wiki schneller zu verwirklichen und weiter zu verbessern.

Am einfachsten über PayPal.me:

Oder auch bei Patreon. Hier gibt es außerdem zusätzliche Inhalte:

Legales Mofa und Moped TUNING

Legales Mofa tuning, geht das überhaupt? Ja, aber mit Einschränkungen. Man kann hier keine Wunder erwarten, da fast jede Veränderung an Motor etc. schon nicht mehr im legalen Bereich liegt. Trotzdem gibt es, besonders bei älteren Mofas und Mopeds, ein paar Tricks, mit denen das ein oder andere km/h (zurück)- gewonnen werden kann.

Werkzeuggrundlage:

Werkzeugkoffer mit allen Grundlagen:

1. Tipp – Abstimmung

Wie so oft von uns angepriesen, ist die richtige Vergaserabstimmung das wichtigste für einen rund laufenden Motor und auch für unser legales Mofa tuning.
Die richtige Abstimmung kann sich über die vielen Jahre verändern. Wenn der Luftfilterkasten nicht mehr ganz dicht ist, der Auspuff zugesetzt oder ähnlicher Verschleiß auftritt, muss auch der Vergaser neu abgestimmt werden. Wie das geht, kannst du >HIER< nachlesen.
Durch einen optimal abgestimmten Vergaser verbessert man so auch die Leistungsausbeute.

2. Tipp – Auspuff

Wie schon angesprochen, kann auch am Auspuff der Zahn der Zeit nagen. Durch Ablagerungen im Inneren und damit eine Verringerung des Durchmessers, verliert der Motor an Leistung. Auch der Krümmer kann davon betroffen sein. Wie du deinen Auspuff reinigen kannst, kannst du HIER auf dem Blog nachlesen.
Am Ende kann dein Zylinder wieder frei ausatmen und so die Abgase schneller abführen.

3. Tipp – Reifen

Mit den Reifen ist hier vielmehr der Luftdruck gemeint, denn abgefahrene Reifen verringern die Höchstgeschwindigkeit nicht. Trotzdem solltest du aus Sicherheitsaspekten auch hierauf achten. Der Luftdruck spielt da schon einen größere Rolle. Wer schon mal mit einem Luftdruck von einem Bar statt zwei gefahren ist, kennt den Unterschied. Also regelmäßig prüfen und den Luftdruck idealerweise bei etwa 2 – 2.5 Bar einstellen. >HIER< kannst du nachlesen, wie das geht.

Anzeige

4. Tipp – Zündkerze

Die Zündkerze ist ein Verschleißteil und wurde wahrscheinlich schon bei jedem alten Mofa oder Moped einmal gewechselt. Daher ist bei vielen Zweirädern auch eine Kerze mit falschem Wärmewert verbaut. Oft findet sich Online die passende Zündkerze. Aber auch HIER kannst du nachlesen, welche Zündkerze zu deinem Mofa oder Moped passt. Da einen neue Zündkerze auch keine große Investition ist, lohnt eine Erneuerung immer.
Ansonsten von Rückständen befreien und prüfen, ob es die Richtige ist.

5. Tipp – Zündung

Ein weiterer Punkt, der bei einem Motor nicht vernachlässigt werden darf, ist die richtige Einstellung der Zündung. Auch das Erneuern der Kontakte (bei Kontaktzündung), kann Wunder bewirken. Wie du deine Zündung richtig einstellst, kannst die HIER nachlesen (an einer Piaggio Ciao gezeigt, kann aber auch auf viele andere Modelle übertragen werden. In Kürze folgt ein Artikel zum Einstellen einer Innenrotorzündung).
Ist deine Zündung richtig eingestellt, zündet dein Mofa zur richtigen Zeit und die Verbrennung ist optimiert.

6. Tipp – Kette

Kommen wir vom Motor zum Antrieb und damit zur Kette, Ritzel und dem Kettenrad. Auch diese haben ihren Platz bei unserem legalen Mofa tuning. Am wichtigsten ist hier die richtige Kettenspannung. Wie du deine Kette auf die richtige Spannung bringst, kannst de HIER nachlesen. Aber auch auf die Abnutzung von Kette und Ritzel/Kettenrad solltest du achten. Sind die Zähne Spitz sollte ein neues Kettenkit her.

7. Tipp – Motor

Unter diesen Punkt fallen mehrere Aspekte. So hat jeder Motor Verschleißteile, welche über die Jahre erneuert werden müssen, damit der Motor die volle Leistung bringt.

  1. Kolben und Zylinder -> Bei Kompressionsverlust oder nach einem Kolbenfresser / Kolbenklemmer, sollte hier eine Erneuerung stattfinden. Auch die Kompression kannst du prüfen. Was das bringt und wie das geht, siehst du >HIER<.
  2. Kupplung -> rutscht die Kupplung, sollten die Lamellen erneuert werden.
  3. Lager und Simmerringe -> bei rauschenden Geräuschen aus dem Motor, muss auch hier eine Erneuerung stattfinden. Häufig melden sich die Kurbelwellenlager als erstes.

Beachtest du alle diese Tipps, dann sind häufig +5km/h oder mehr drinnen und selbst wenn nicht, wird es dein Moped dir danken!

Du möchtest noch mehr Leistung aus deinem Piaggio Motor herausholen? >HIER< ist erklärt wie das für unter 50€ geht!


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Welches Mofa soll ich kaufen?

Diese Frage ist natürlich schwer objektiv zu beantworten. Jeder hat einen unterschiedlichen Geschmack und andere Ansprüche. Trotzdem haben wir versucht mit eurer Hilfe eine kleine Übersicht über verschiedene Modelle aufzustellen und diese Übersichtlich zu bewerten um dem ein oder anderen die Entscheidung zu erleichtern.


Falls du uns ein Trinkgeld dalassen möchtest: paypal.me/Mopedfactory oder bei Patreon

Kennst du schon unseren Podcast? Heißt 1:50 und gibt es bei iTunes, Spotify oder einfach in unserer App

All unsere Videos findest du HIER auf unserem YouTube Kanal.

GPS – Tacho selber bauen

Praktisch, leicht, genau und ziemlich cool. Ein GPS Arduino Tacho kann dein Mofa oder Moped auf das nächste Level heben. Wie du dir ganz einfach einen eigenen bauen kannst, zeigen wir dir hier.

Das brauchst du für den GPS Tacho:

Arduino Nano (Nachbau) -> https://amzn.to/2yuXXM7*

Display 1,3″ OLED -> https://amzn.to/2SYaJfz*

GPS – Modul -> https://amzn.to/2SXo9s8*

Akku -> https://amzn.to/2Ym6gci*

Battery shield -> https://amzn.to/2SZGvZo*

Lötkolben -> https://amzn.to/2YlZV0z*

Kabel -> https://amzn.to/2MzsekY*

Nicht unbedingt notwendig aber sehr nützlich:

Unterlage -> https://amzn.to/2MuZGt3*

Breadboard und Kabel zum ausprobieren -> https://amzn.to/2KcA6HC*

Tacho selber bauen, so geht’s:

Schritt 1 – Verkabelung:

Im ersten Schritt müssen die Bauteile miteinender verkabelt werden. Ob du dies vorerst auf einem Steckbrett (Breadboard) machst oder gleich verlötest, ist natürlich dir überlassen.

An jedem Pin findest du eine Bezeichnung. Im Folgenden Bild ist dargestellt, welche Pins miteinender verbunden werden müssen:

So wird verkabelt.

Schritt 2 – Code auf den Arduino laden:

Wenn alles verkabelt ist, kannst du den Code auf deinen Arduino laden. Dazu benötigst du zu allererst die Arduino IDE. Diese kannst du dir kostenlos hier downloaden:

Arduino IDE -> https://www.arduino.cc/en/main/software

Außerdem benötigst du unseren Code:

Unser Code -> Hier gibt’s den Sketch!

Ist die Arduino IDE installiert, müssen noch zwei Bibliotheken eingebunden werden. Dazu unter folgenden Links die Bibliotheken herunterladen.

TinyGPS++ -> http://arduiniana.org/libraries/tinygpsplus/

U8glib -> https://www.arduinolibraries.info/libraries/u8glib

In der Arduino IDE unter SKETCH -> BIBLIOTHEK EINBINDEN -> .ZIP BIBLIOTHEK HINZUFÜGEN.. die Bibliotheken

Als nächstes verbindest du deinen Arduino per USB Kabel mit deinem Pc. Dann startest du die Arduino IDE. Das ganze sollte folgendermaßen aussehen:

Alle Einstellungen vornehmen.

Unter Werkzeuge musst du nun deinen Arduino konfigurieren. Dazu unter “Board” den Arduino Nano wählen. Bei Nachbau-Arduino’s solltest du unter Prozessor den “old Bootloader” wählen. Und unter “Port” deinen Eingang an welchem dein Arduino hängt.

Angebot
ELEGOO UNO R3 Ultimate Starter Kit Kompatibel mit Arduino IDE...*
  • Umfangreichster UNO R3 Starter Kit mit 63 verschiedenen Komponenten:...
  • Das LCD1602-Modul mit Pins für Steckplatine erfordert kein Löten....
  • Auf der mitgelieferten CD steht das deutsche Tutorial (PDF) mit über...

Jetzt kannst du unseren Code hochladen. Auf Datei -> Öffnen, dann unseren (zuvor entpackten) Code auswählen und auf öffnen drücken.

Der Sketch öffnet sich in einem neuen Fenster.

Hier hochladen.

Alles was du jetzt noch machen musst, ist auf Hochladen klicken und der Code wird auf deinen Arduino geladen.

Wenn alles funktioniert hat, sollte dein Display nun zwei nullen anzeigen.

Wenn alles funktioniert.

Schritt 3 – Akku anschließen:

Ab jetzt könntest du deinen Tacho auch mit einer Powerbank verwenden. Schöner ist es natürlich mit einem integrierten Akku.

In unserem Fall haben wir den Stecker vom Akku Shield entfernt und den Akku direkt angelötet.

Stecker entfernen.
Akku direkt anlöten.

Jetzt kann der Akku über die Micro USB Buchse geladen werden.

Um den Akku mit dem Arduino zu verbinden, müssen lediglich der 5V Ausgang des Akku Shields mit dem 5V Pin des Arduinos verbunden und GND des Shields mit GND des Arduinos.

Akku mit Arduino verbinden.

Schritt 3 – Ein Gehäuse bauen:

Und hier seid ihr gefragt! Sendet uns eure Ideen und wir basteln ein tolles Gehäuse für unseren Arduino GPS Tacho.

Vorschläge an: info@der-schrauberling.de

oder über Instagram: der-schrauberling


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Züge wechseln und verlegen beim Mofa

Bekanntlich zählen Bowdenzüge zu den Verschleißteilen und sollten nach einer Gewissen Zeit erneuert werden. Wie du Mofa Züge selber wechseln kannst, erfährst du hier!

Grundsätzlich ist das System bei den meisten Fabrikaten identisch. Wir demonstrieren es an einer Piaggio Ciao. Bei Mofas und Mopeds mit Schaltgetriebe kommen noch Kupplungs- und Schaltzug hinzu (Ergänzung zu anderen Modellen folgt).

Das brauchst du:

Benötigtes Werkzeug:

Züge beim Mofa verlegen, so geht´s:

Schritt 1. Alte Züge ausbauen

Zuerst sollte die Spannung von den Zügen genommen werden, damit ein einfaches Aushängen möglich ist. Bei den beiden Bremszügen gelingt dies ganz einfach durch lösen der Bremskabelbefestigungen.

Bremskabelbefestigung (auch andere möglich)

Der Dekozug wird am einfachsten ausgehangen, indem man am Hebel zieht, die Klaue am Zylinderkopf per hand auf Spannung hält, während man den Hebel los lässt und den Zug aus der Klaue aushängt. Danach kann dieser ganz leicht aus Hebel und Befestigung am Zylinderkopf ausgehangen werden.

Mofa Zug selber tauschen

Da die Mofa Züge für das Wechseln ja nun nicht mehr auf Spannung sind, können diese aus den Hebeln gelöst werden. Dazu den Zug in Richtung des Hebels drücken. Danach kann die Nippelaufnahme einfach aus dem Hebel entfernt werden und der Zug ist frei.

Zug in Pfeilrichtung drücken und Nippelaufnahme entfernen.

Schritt 2. Neue Züge verbauen

Als erstes müssen die Außenzüge auf die richtige Länge gebracht werden. Hierzu den Außenzug so verlegen, wie er später verbaut werden soll und dementsprechend kürzen (ACHTUNG: Hier gilt, lieber zu lang als zu kurz. Kürzen kann man immer noch).

Als nächstes müssen die Schutzkappen aufgesteckt werden. Es gibt extra Zangen um diese anschließend zu fixieren, ein leichtes zusammendrücken mit einem Seitenschneider erfüllt jedoch den selben Zweck.

Züge, als Verschleißteil, regelmäßig tauschen

Wenn dies gemacht ist und der Innenzug wieder eingefädelt (ACHTUNG: Stellschrauben ohne Schlitz müssen mit aufgefädelt werden), kann der komplette Zug verbaut werden.

Der wohl einfachste Weg ist es, zuerst die Züge in die Hebel einzuhängen. Den Schritt von vorher dabei einfach andersherum ausführen. Zug in Richtung des Hebels schieben bis man den Nippelaufnahme einsetzten und damit den Zug fixieren kann.

Zug in Richtung Hebel schieben und befestigen.

Danach den Zug so verlegen, wie er letztendlich liegen soll.

Den Dekozug zurück in die Halterung am Zylinderkopf setzten und durch zurückdrücken der Klaue den Außenzug einhängen.

Bei den Bremszügen, die Stellschraube komplett rein drehen. Dann die Bremskabelbefestigung eingesetzt und der Zug “eingelegt”. Jetzt die Bremse auf möglichst viel Spannung bringen und die Bremskabelfestigung fest ziehen. Mit Hilfe der Stellschraube, kann nun die Perfekte Bremsspannung eingestellt werden. Fertig!

Du möchtest deine Mofateile lackieren und brauchst eine kleine ANleitung? Kein Problem, >HIER< ist erklärt, wie das geht.


! ( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts)

Falls du uns ein Trinkgeld dalassen möchtest: paypal.me/Mopedfactory oder bei Patreon

Kennst du schon unseren Podcast? Heißt 1:50 und gibt es bei iTunes, Spotify oder einfach in unserer App

So viel kostet eine Restauration (Ciao / Si / Bravo)

Was kostet es und was braucht man für eine Mofa Restauration überhaupt? Hier die Liste zum Video:


Hier sind lediglich Links zu Amazon aufgeführt, da wir sonst an keinem Partnerprogramm teilnehmen, von daher sind die Preise zum Teil auch abweichend!
Diese Angebote dienen eher der Orientierung!
Bei Fragen zu unseren Quelle, gerne bei uns melden.

Die List dient als Ergänzung zu diesem Video. Anschauen lohnt sich also!

Überholset Gabel: https://amzn.to/2Jy41tJ*
Steuersatz: https://amzn.to/2ld2AHj*
Reifen + Schläuche+Felgenband: https://amzn.to/2jJDdfF*
Achse + Radlager vorne
Birne (6V Bsp.): https://amzn.to/2lbGCEC*
Tachowelle: https://amzn.to/2XJBTY*
Griffgummis: https://amzn.to/2lcPslv*
Züge (Set): https://amzn.to/2xWn9uR*
Bremsbeläge vorne: https://amzn.to/2XM09cr*
Befestigung Bremszug
Aufkleber
Benzinhahn: https://amzn.to/2jHoa6x*
Set zum Motor überholen: https://amzn.to/2lcURsM*
Kolben (auf Bolzen achten!): https://amzn.to/2O8MZGX*
Kontakte: https://amzn.to/2lb9RHB*
Kondensator: https://amzn.to/2jJlLbb*
Benzinschlauch: https://amzn.to/2NT9MGw*
Zündkerze: https://amzn.to/2jJKsnR*
Zündkerzenstecker: https://amzn.to/2jHabxe*
Vergaser Set überholen: https://amzn.to/2jFlWo9*
Luftfilter: https://amzn.to/2l9bmGl*
Kette: https://amzn.to/2lcXjzv*
Auspuffschelle: https://amzn.to/2ldDesT*
Pedalarme + Keile: https://amzn.to/2jJfcp0*
Pedale: https://amzn.to/2lbPbPM*
Dichtung Getriebe: https://amzn.to/2jJNzMz *
Getriebeöl: https://amzn.to/2lbdu0b*
Riemen (Länge beachten!): https://amzn.to/2ld043O*
Riemenscheibe: https://amzn.to/2ldElsz*
Kupplung: https://amzn.to/2ld0APi*
Befestigung Seitenverkleidung: https://amzn.to/2jJgxw2*
Bremse hinten
Spiegel: https://amzn.to/2ld0V4w*

! ( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts)


Falls du uns ein Trinkgeld dalassen möchtest: paypal.me/Mopedfactory oder bei Patreon

Kennst du schon unseren Podcast? Heißt 1:50 und gibt es bei iTunes, Spotify oder einfach in unserer App

All unsere Videos findest du HIER auf unserem YouTube Kanal.

Günstiges Tuning Setup Piaggio (Ciao, Si, Bravo, Boxer, Grillo)

Piaggio Ciao tuning Setup für den kleinen Geldbeutel. Wenig Aufwand und geringe Kosten für erstaunlich viel Leistung und das Ganze auch noch unauffällig! Wir erklären euch unser beliebtestes tuning Setup für die Piaggio Ciao.

Plug and Play Tuning Setup unter 50€.

Wer sein Mofa optisch möglichst original halten möchte und nach einem günstigen Weg sucht, seine Maximalgeschwindigkeit und/oder Beschleunigung ein wenig zu erhöhen, der ist mit folgendem Setup gut aufgestellt:

Tuning Luftfilter: https://amzn.to/2Nd9Tv9 *

Tuning Auspuff: https://amzn.to/2Wx58xP*

(Düsenset zum abstimmen: https://amzn.to/2pU2jvd*)

Über die Jahre haben wir festgestellt, dass häufig ein 12/12 Vergaser, auch auf originalen Motorgehäusen, eine sehr gute Leistungsentfaltung hat!:

12/12 Vergaser: https://amzn.to/2JvUmDJ*


Zunächst tauschst du den Luftfilter (>HIER< steht wie das geht) und auch den Auspuff (>HIER<). Das ist beides sehr leicht und kann auch von jedem selber durchgeführt werden.
Nun solltest du, auch wenn du den originalen Vergaser fährst, den Vergaser neu abstimmen. Wie das geht, kannst du >HIER< nachlesen.
Als erster Richtwert kann mit einer 56er Hauptdüse begonnen werden. Düsen kannst du natürlich auch einzeln kaufen.

Unterschiedliche Luftfilter

Wichtig!! Möchtest du noch mehr Endgeschwindigkeit, solltest du die Übersetzung anpassen. Dafür erst einmal den Durchmesser der Riemenscheibe herausfinden (bei einer Ciao original meist 83mm). Bei diesem “leichten” Tuning, ist es sinnvoll nicht mehr als 10mm runter zu gehen, um genügend Beschleunigung zu erhalten.

Alternativ kannst du auch ein anderes Getriebe verbauen oder die Kupplung ändern. Wie du bei der Ciao, SI oder Bravo deine Übersetzung anpasst, kannst du >HIER< nachlesen.

Auch wir nutzen dieses Setup sehr gerne, lassen die Übersetzung aber meist original. So gewinnt man an Top Speed und hat zusätzlich einen deutlich verbesserten Anzug. Allerdings alles im vertretbaren und unauffälligen Rahmen.

Bei guter Abstimmung sind mit diesem Tuning Setup, bei Piaggio Mofas, Geschwindigkeiten von 40-45kmh möglich!

wer würde erwarten, dass diese Ciao getunt ist?

Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

Achtung!! Durch diesen Umbau erlischt die Betriebserlaubnis deines Fahrzeuges und dieses darf nicht mehr im Straßenverkehr bewegt werden. Für mögliche Schäden wird keine Haftung übernommen.

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Piaggio Motor überholen (Ciao, Si, Bravo, Boxer, Grillo)

Eine ausführliche Anleitung zur Motor Revision

Dein Motor hat die besten Tage hinter sich? Die Lager rauschen oder dein Kolben hat gefressen? Zeit zum Überholen? Hier findest du eine Schritt für Schritt Anleitung um deinen Piaggio Ciao Motor zu überholen..

Das brauchst du (Werkzeug):

Hier findest du passende Ersatzteile:

++ beim Einbau neuer Kurbelwellenlager sowie Kurbelwelle, ist ein Heißluftföhn (oder Backofen) sowie Tiefkühlfach sehr hilfreich! ++

Angebot
Brüder Mannesmann M49500 Heissluftgebläse 2000 W, 4-tlg*
  • Heissluftpistole mit 2.000 Watt
  • 2 umschaltbare Temperaturbereiche: Stufe 1 = 300l/min bei 350° C und...
  • Inklusive umfangreichem Zubehör: 1 x Punktdüse, 1 x Umlenkdüse, 1 x...

Sobald du dein ganzes Werkzeug und deine Ersatzteile zusammen hast, kann es mit dem überholen des Motors los gehen.

Piaggio Ciao Motor überholen, so geht´s:

Natürlich sollte als allererstes der Motor ausgebaut werden, wie das geht kannst du >HIER< nachlesen.

Motor im ausgebauten Zustand

Die schwarze Kunstoffabdeckung ist mit vier Schrauben am Gehäuse befestigt. Diese müssen als erstes gelöst werden.

Ist die Abdeckung entfernt, liegt das Polrad frei und kann mit Hilfe des Polradabziehers gelöst und nach oben abgehoben werden. (Polrad ausbauen Anleitung)

Polrad mit Polradabzieher ausbauen

Unter dem Polrad befindet sich die Zündung (in unserem Fall eine elektronische). Diese muss als nächstes ausgebaut werden. Dazu die nötigen Schrauben lösen. Bei einer Kontaktzündung müssen zusätzlich noch Kondensator und Kontakte ausgebaut werden.

Zündung

Ist die Zündung erstmal ausgebaut, geht es mit dem Zylinder weiter. Im Zylinderkopf findest du drei Schrauben. Wenn du die Schrauben gelöst hast, kannst du den Zylinderkopf + Zylinder einfach nach oben abziehen.

Drei Schrauben um den Zylinder auszubauen

Der sich im Zylinder befindende Kolben liegt nun frei und kann ausgebaut werden. Der Kolben ist mit zwei Kolbenbolzen-Clips befestigt. Es reicht aus, wenn einer der Clips entfernt wird und der Kolbenbolzen von der anderen Seite aus rausgedrückt wird.

Ist der Kolbenbolzen einmal draußen, können Kolben und Nadellager entfernt und sicher verwahrt werden (Kolben-Clips am besten nach jedem Ausbau erneuern)

Kolben Clip entfernen und Kolben ausbauen

Der Motor besteht nun nur noch aus sehr wenig Teilen. Um die Kurbelwelle auszubauen und die Kurbelwellenlager zugänglich zu machen, müssen zu allererst die fünf letzten schrauben gelöst werden.

Danach auf das Gewinde der Kurbelwelle eine Mutter drehen um dieses später nicht zu beschädigen.

Der Piaggio Ciao Motor sollte regelmäßig überholt werden

Das eigentliche Überholen des Piaggio Ciao Motor beginnt nun. Zunächst den Lagersitz der großen Gehäuse hälfte mit dem Heißluft-föhn erwärmen und mit einem Plastikhammer leichte Schläge auf die Kurbelwelle ausüben. Die Kurbelwelle sollte nun aus dem Gehäuse fallen.

Kurbelwelle entfernen

Das erste Lager liegt nun frei. Die Kurbelwelle befindet sich jedoch noch im Lager der kleinen Hälfte. Um die Kurbelwelle dort heraus zu bekommen, den Lagersitz von außen erwärmen und dann leichte Schläge auf den Lagersitz ausüben. Die Kurbelwelle sollte jetzt samt Lager aus der kleinen Gehäusehälfte fallen.

Mit dem Trennmesser kann das Lager ganz leicht von der Kurbelwelle entfernt werden.

Das Lager in der großen Gehäuse-hälfte lässt sich am besten samt Simmering mit einem Einschlagwerkzeug entfernen.

Kurbelwelle entfernen Teil 2

Jetzt beide Gehäusehälften gründlich reinigen. Danach kann das Zusammenbauen beginnen. Damit das ganze leichter von der Hand geht, gibt es ein paar Tricks.

Nun die Lagersitz mit dem Heißluftfön erwärmen. Daraufhin sollten die Kurbelwellenlager leicht eingesetzt werden können. Ist dies nicht der Fall, mit einem passenden Einschlagwerkzeug vorischtig nachhelfen.

Sind erstmal beide Lager verbaut, kann die Kurbelwelle eingesetzt werden. Hier ist es dieses mal hilfreich, die Kurbelwelle abzukühlen und die Lager leicht zu erwärmen (Achtung! Nicht mehr als 100°C).

Außerdem nicht die Distanzscheiben zwischen Kurbelwelle und Lager vergessen!

Daraufhin die Kurbelwelle zuerst in eine Gehäusehälfte einsetzen und dann zusammen mit der Dichtung in die Andere.

Einsetzten der Kurbelwelle

Sollte die Kurbelwelle nicht direkt in das Lager rutschen, vorsichtig auf den Lagersitz klopfen.

Anschließend müssen alle Schritte von vorher nur noch Rückwärts ausgeführt. Also:

Kolben mit Nadellager verbauen -> Zylinder und Zylinderkopf verschrauben -> Zündung einsetzten und Polrad + Abdeckung installieren.

Fertig ist deine Motor Überholung

Fertig!

Du möchtest dein Piaggio Mofa auf Variomatik umbauen und suchst nach einer Anleitung? >HIER< ist erklärt wie es geht!


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )


Motor, Auspuff, Vergaser ausbauen Piaggio Ciao, Si, Bravo Mofa

Bei alten Mofas und Mopeds kommt man häufig ums Schrauben nicht drum herum. Aber gerade das macht ja auch in gewisser Weise den Reiz aus. Trotzdem haben viele, die noch Neulinge auf dem Gebiet sind, die Befürchtung etwas “kaputt zu reparieren”. Daher findest du hier einen Schritt für Schritt Anleitung mit den Absoluten “Piaggio Ciao Basics”. Wir zeigen dir wie du den Auspuff, Vergaser, Luftfilter, Kupplung und Motor ausbauen kannst.

Motor / Auspuff / Kupplung

Auspuff ausbauen Piaggio Ciao

Das brauchst du:

  • 11mm Schraubenschlüssel
  • 13mm Schraubenschlüssel

Ein Werkzeugkoffer, der alle Werkzeuge beinhaltet, die man zum Arbeiten am Mofa braucht. Auch wir benutzen ihn z.B. bei Mofarennen:

Der Auspuff wird zum einen am Zylinderauslass befestigt und am hinteren Teil des Rahmens. Das Ausbauen ist sehr simpel und schnell gemacht. Dazu einfach mit dem 11er Schlüssel die Schelle am Auslass lösen und mit dem 13er Schlüssel die Schraube am Rahmen (mithilfe eines Steckschlüssels geht dies noch einfacher von der Hand). Jetzt kann der Auspuff nach unten entfernt werden.

Hier findest du einen Ersatz Auspuff: https://amzn.to/2VhEcFJ*

Kupplung und Keilriemen ausbauen Piaggio Ciao

Das brauchst du:

  • Schlitzschraubendreher
  • 17mm Schraubenschlüssel (Original)

Um die Kupplung auszubauen, muss als allererstes die linke Seitenverkleidung entfernt werden. Dazu die Schlitzschrauben mit dem Schraubendreher rein drücken und eine viertel Umdrehung drehen. Ist die linke Seitenverkleidungen erst einmal ab, kann man mit dem entfernen der Kupplung beginnen.

Die Kupplung muss für den Ausbau blockiert werden. Dazu mit dem Schraubendreher das Polrad an den Kühlrippen blockieren (siehe Bild) und gleichzeitig mit dem 17er Schlüssel die Mutter lösen.

Jetzt kann die Kupplung abgezogen werden. Sollte diese zu fest sitzen, hilft ein Zweiarm Abzieher. -> https://amzn.to/2GW8BPW*

Hier findest du eine komplette Kupplung: https://amzn.to/2H9voYH*

Falls du nur die Beläge erneuern willst: https://amzn.to/2JfRYBt*

Luftfilter und Vergaser ausbauen

Das brauchst du:

  • Schlitzschraubendreher (evtl. Kreuzschlitz für Trittbrett)
  • 8mm Maulschlüssel

Als allererstes muss das Trittbrett entfernt werden, dazu die schraube lösen und das Trittbrett abheben. Jetzt kommt man problemlos an den Luftfilter. Dieser ist über eine Schelle an den Vergaser geklemmt. Die Schraube an der Schelle leicht lösen. Der Luftfilter kann jetzt vom Vergaser weg gedrückt werden und nach oben aus dem genommen werden.

Der Vergaser ist mit einer Schraube an den Einlass des Motors geklemmt. Diese wird mit dem 8mm Maulschlüssel gelöst. Hier sollte etwas Vorsicht geboten sein, da man die schraube (hauptsächlich bei Si, Bravo, Grillo) nicht besonders gut erreicht und so die Gefahr groß ist, diese zu überdrehen.

Ist die Schraube gelöst, kann der Vergaser durch vorsichtige Rechts und Links Bewegungen vom Einlass gezogen werden.

Löst man nun die beiden Schrauben auf dem Vergaserdeckel, kann der Gaszug aus dem Schieber ausgehangen und herausgezogen werden.

Hier findest du ein Düsenset zum abstimmen: https://amzn.to/2ZVSIl9*

Hier findest du einen Ersatz Vergaser (Achtung! Auf Modell und Baujahr achten):

Motor ausbauen bei der Piaggio Ciao

Das brauchst du:

  • 2x 10mm Schraubenschlüssel (einfacher mit Steckschlüssel)

Wenn Kupplung, Auspuff und Vergaser ausgebaut sind, kann man sich an den Motor machen. Dieser ist über eine kurze Schraube am Rahmen und zwei lange Bolzen befestigt. Möchtest du den Motor ausbauen, müssen alle drei Schrauben gelöst werden. Dann die beiden Bolzen heraus ziehen und den Motor über die “kleine Seite” (dort wo nicht die Kurbelwelle heraus ragt) nach unten aus dem Rahmen kippen.

Achte beim Herausnehmen des Piaggio Ciao Motors darauf, dass alle Kabel und Anschlüsse gelöst sind.

Du möchtest deinen Piaggio Ciao Motor nicht nur ausbauen, sondern auch überholen? >HIER< ist Schritt für Schritt erklärt wie das geht!


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / ebay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Ein Mofa restaurieren

Wer sein Mofa oder Moped restaurieren möchte weiß oft gar nicht, wo er anfangen soll. In diesem Beitrag geben wir euch ein paar Tipps und zeigen, wie wir dabei vorgehen. Vom Lackieren bis zur Motor Revision.


Die Grundlage einer Restauration ist meist ein entweder stark verbasteltes oder sehr heruntergekommenes 2-Rad. Viele Fehlteile oder z.T. verrostete Teile machen das ganze sehr schwer, kosten Zeit und vor allem Geld. Ein strukturiertes Vorgehen ist dabei deshalb sehr wichtig.

Werkzeuggrundlage:

Werkzeugkoffer mit allen Grundlagen: Proxxon Werkzeugkoffer *

Übersicht verschaffen

Zu aller erst ist es bei einer kompletten Restauration ratsam, das Mofa komplett zu zerlegen. Das hat zum einen den Vorteil, dass man sich eine Liste anfertigen kann, welche Teile noch fehlen. Zum Anderen kann man sich so jedem Teil einzeln widmen und es so herrichten, dass es zum gesamt Bild passt.

Unsere Ciao aus den 70ern, komplett zerlegt

Da Oldtimer Teile oft schwer zu finden sind, lohnt es sich hier frühzeitig auf die Suche nach Ersatzteilen zu gehen. Auch Verschleißteile sollte man zeitnah ordern, da sich so Verzögerungen vermeiden lassen.

Einzelteile herrichten

Hat man das Moped zerlegt, kann man sich den einzelnen Teilen widmen. Es ist ratsam, hier mit dem Rahmen und seinen Anbauteilen wie Gabel und Räder zu beginnen. So kann man die folgenden Teile direkt verbauen.
Wenn der originale Lack nicht mehr zu retten ist und lackiert werden soll, haben wir >hier< eine Anleitung wie das am Besten funktioniert verlinkt.

Nun kann man sich den einzelnen Teilen widmen. Die Hauptarbeit beim Mofa restaurieren wird dabei aus Putzen bestehen. Alle Teile wollen gereinigt werden. Sieht zum Einen besser aus, zum Anderen dient es der Konservierung und erhöht die Haltbarkeit. Hier ein paar Teile im Überblick und was daran zu tun ist:

Beispiele

Tank: Hat der Tank innen Rost angesetzt, sollte man ihn entrosten. (Anleitung dazu gibt es -> hier). Außerdem sollte er danach versiegelt werden. Versiegelung findest du z.B. hier:

WAGNER Einkomponentenharz zur Tankversiegelung - 072250 - 250 ml*
  • Transparente Innenbeschichtung, die Rostbildung an Tankinnenflächen...
  • WAGNER Einkomponenten-Tankversiegelungsharz versiegelt Tankinnenseiten...
  • Sogar neue Tanks mit glatten Innenflächen können mit der WAGNER...

Gussteile: An Moped sind oft viele Gussteile verbaut. Bsp. Ankerplatte der Bremse oder der Motor. Hier bietet eine Messing-Drahtbürste oft eine sehr gute Abhilfe. In eine Standbohrmaschine eingespannt, kann man den groben Dreck und die Rückständen der letzten Jahrzehnte leicht entfernen.
Den besagten Aufsatz gibt es hier: .

vorher
nachher

Motor: Zu jeder guten Restauration gehört meist auch eine Motor Revision. Alle Lager, Simmeringe und Dichtungen sollten erneuert werden. So hat man nach dem Zusammenbau auch den Vorteil einen Motor zu haben, der die nächsten paar Tausend Kilometer hält. Auch der Vergaser sollte gereinigt und die Dichtungen und Düsen evtl. ersetzt werden. Die gibt es meist im Set, zum Beispiel bei jmpbteile.de.

Ciao Motor, bereit überholt zu werden

Auspuff: Oft sehr verrostet, aber optisch ein potentieller Hingucker. Viele originale Mofa Auspuffe sind nicht verchromt und können einfach mit der Drahtbürste entrostet werden (https://amzn.to/2rvLA2a *). Danach ist bei der Lackierung darauf zu achten, dass ein Hitzefester Lack verwendet wird, wie dieser: .

Räder und Reifen: Oft unterschätzt aber beim Mofa Restaurieren ein wichtiger Punkt: die Reifen.
Diese sind meist nach Jahren der Standzeit porös und nicht sehr ansehnlich. Klar ist, neue Reifen machen sowohl Fahrtechnisch als auch optisch einen großen unterschied. Wie man Reifen einfach wechselt haben wir hier schnell und einfach erklärt.
Bei den Felgen ist es schon schwieriger. Gussfelgen kann man relativ leicht lackieren. Bei verchromten Speichenfelgen ist es nicht so einfach. Ist der Chrom nicht komplett durchgerostet, kann man es z.B. mit Cola und Alufolie probieren. Ist das Problem größer, hilft evtl. feines Schleifpapier oder eine Messingbürste wie diese ->https://amzn.to/2TZoZY5 * .


Die wichtigsten Werkzeuge zum Mofa restaurieren


Als besonders hilfreich hat sich der Drahtbürstenaufsatz für die Standbohrmaschine erwiesen. Alle Teile mit unempfindlicher Oberfläche lassen sich damit leicht, auch von hartnäckigem Dreck, säubern. Bei empfindlicheren empfiehlt sich Messing.

Drahtbüste: https://amzn.to/2O2UcVo *
Messingbürste: https://amzn.to/2NxHkYy *

Tipp: mit diesen kleinen Bürsten, lassen sich viele kleine Stellen erreichen und kommen bei uns fast täglich zum Einsatz:

Mini Drahtbürste Set für Schweißungen Verzögerung und Rost, 6...*
  • Paket beinhaltet: 3 messing bürsten und 3 edelstahl bürsten
  • Komfortable und haltbare kunststoffgriffe sind einfach zu halten und...
  • Verwenden sie messingbürste borsten zur reinigung von metall...

Nachdem alles sauber ist, sollte es auch poliert werden um kleinste Kratzer zu entfernen und einen wahren Hingucker zu erzeugen. Entweder per Hand oder am Polierbock. Das ganze geht sehr schnell und macht zum Beispiel bei einem Auspuff z.T. einen Unterschied wie Tag und Nacht.

Polierbock: https://amzn.to/36QOkaE *
Per Hand: https://amzn.to/2CjK3i1 *

Da es an einem Mofa sehr viele kleine Teile gibt und nicht immer dickes Gerät gefragt ist, ist ein Dremel der perfekte Allrounder. Mit den verschiedenen Aufsätzen kann man bohren, schleifen, fräsen, polieren und und und. Nicht nur bei einer Restauration, sondern auch im Werkstattalltag ein must have.

Dremel, den auch wir fast täglich benutzen: https://amzn.to/2p4akgX *
Aufsätze: https://amzn.to/2Hxanc4 *

Alles bereit zur Motor Revision

Zusammenbau

Hat man alle Einzelteile fertig gestellt und wieder hergerichtet, geht es ans Zusammensetzen des Mofas. Sicher der beste Part am Mofa restaurieren, da man seine ganze Arbeit in voller Gänze bewundern darf.

Unsere Ciao, fertig zusammengesetzt

Hierbei geht man eigentlich genau so vor, wie man es gewohnt ist. Einfach in umgekehrter Reihenfolge, wie beim Auseinanderbauen. Oft fehlen hier Schrauben, Bolzen o.ä.. Diese zu ersetzen ist oft nicht teuer und rundet das Gesamtbild optisch ab. Einen Vorrat neuer Schrauben der gängigen Größen sollte natürlich in keiner guten Werkstatt fehlen. Sind die Teile neu lackiert und der Auspuff glänzt in alter Schönheit, kann eine alte Schraube das Gesamtbild schnell kaputt machen. Wieder eine Stelle, an der man mit wenig Geld und Aufwand optische Akzente setzen kann.


Anhang: Teilrestauration

Eine Restauration ist oft sehr kostspielig. So kann selbst die Restauration eines Mofas, welches man für 100 Euro erstanden hat schnell an die 500-600 Euro kosten. Eine Alternative für alle, deren Budget begrenzt ist, oder deren 2-Rad noch gut in Schuss ist, ist die Teilrestauration. Hier nimmt man sich nicht jedes Teil einzeln vor, sondern bringt sein Schmuckstück wieder in einen alltagstauglichen Zustand.
Ein Beispiel dafür ist unser MZ TS 250 Gespann:


In diesem Beispiel haben wir zuallererst die Stoßdämpfer getauscht, da diese ihren Zenit bei weitem überschritten hatten. Viele Anbauteile, wie Gepäckträger und Schwinge waren angerostet und wurden neu lackiert.
Auch einige andere Teile wurden ersetzt oder hergerichtet, allerdings blieben Rahmen Motor etc. unangetastet. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Zwar ist die MZ nicht komplett restauriert, aber es wurden die Schwachstellen beseitigt und das Ganze optisch aufgewertet. Alles für unter 100€. Auch der TÜV war zufrieden.


! ( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts)

Piaggio Zündung einstellen (Ciao, Si, Bravo, Boxer, Grillo)

Zündkerze

So stellst du deine Kontakt Zündung richtig ein.

Das brauchst du:

  1. Schlitzschraubendreher
  2. Fühlerlehre -> https://amzn.to/2VHcx03*

Hier findest du neue Kontakte: https://amzn.to/2J1dCdw*

Werkzeuggrundlage:

Werkzeugkoffer mit allen Grundlagen: Proxxon Werkzeugkoffer *

Kontaktzündung einstellen bei der Piaggio Ciao, so geht’s:

Yato Fühlerlehre 0,02 - 1,00mm 17-teilig 100mm lang Profi*
  • vorhandene Stärken: 0,02 / 0,03 / 0,04 / 0,05 / 0,06 / 0,07 / 0,08 /...
  • 0,20 / 0,25 / 0,30 / 0,40 / 0,50 / 0,75 / 1,00mm
  • 100mm lang , 10mm breit , 17-teilig

Um die Zündung bei einem Piaggio Mofa einstellen zu können, muss der Motor nicht zwingend ausgebaut werden. Es erleichtert das Ganze aber ein wenig.

Sollte der Motor noch verbaut sein, wird als erstes die Kupplung entfernt (-> wie das geht, kannst du hier nachlesen) und anschließend der Gummistopfen mithilfe des Schlitzschraubendrehers aus dem Polrad gehebelt.

Eingestellt wird nun der Abstand der Kontakte des Unterbrechers (siehe Bild).

Dazu den Motor im Uhrzeigersinn so lange drehen bis der Abstand sein Maximum erreicht. Der Abstand sollte zwischen 0.4mm und 0.6mm liegen.

Um diesen genau einzustellen, muss jetzt die Schlitzschraube oberhalb der Kontakte gelöst werden (siehe Bild). Jetzt mit der Fühlerlehre zwischen den Kontakten den Abstand messen und gegeben Falls den Abstand vergrößern oder verringern. Das Ganze mit der Schlitzschraube wieder festziehen und den Motor ein paar Umdrehungen drehen. Danach zur Kontrolle erneut messen. Die Fühlerlehre sollte “saugend” zwischen die Kontakte passen.
Das Einstellen der Zündung bei Piaggio Mofas ist vor allem nach Umbauten oder Restaurationen meist von Nöten.


Piaggio Ciao Zündung einstellen, ohne den Motor auszubauen!

Sollte das Mofa/ Moped nach dem Einstellen noch nicht optimal laufen, kann der Abstand noch etwas verringert oder vergrößert werden. Man sollte jedoch zwischen den 0.4mm – 0.6mm bleiben.

Anzeige

Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / ebay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Die Checkliste zum Saisonstart

Der 01.03.2019 steht vor der Tür und für alle Mofa, Moped und Roller Fahrer wird ein neues Kennzeichen fällig. Die perfekte Gelegenheit, um dein Zweirad fit für das Frühjahr zu machen. Wir zeigen dir was alles auf deiner Checkliste stehen sollte und wie du gut ins neue “Moped-Jahr” startest.


1. Reifen und Räder

Natürlich sollte man hier nicht nur einmal im Jahr ein Augenmerk drauf legen, aber nach längerer Standzeit ist es besonders zu empfehlen.

Stimmt der Luftdruck? Der Luftdruck sollte zwischen 2 und 3 Bar liegen, je nach Bereifung und Modell. Oft findet sich auch eine Angabe auf dem Mantel oder in der Betriebsanleitung.

Risse oder Beschädigungen? Ein genauerer Blick auf den Mantel schadet nie. Sind Risse oder Beschädigungen vorhanden? Gegebenenfalls sollte der Mantel ausgetauscht werden.

Speichen und Rundlauf prüfen. Bei Speichenrädern sollte mit einem kurzen Griff kontrolliert werden, ob diese eventuell lose oder verbogen sind und eventuell nachgestellt werden.

2. Bremsen

Arbeiten die Bremsen zuverlässig? Kein Quietschen oder Schleifen? Sollten die Bremsen nicht einwandfrei funktionieren, gegebenenfalls mit Bremsenreiniger reinigen und die Züge nachstellen. Anfängliches Quietschen kann nach einer längeren Standzeit auftreten. Sollte sich aber nach ein paar Kilometern von selbst beheben.

3. Vergaser

Auch hier schadet es nicht, nach längerer Standzeit eine kleine Revision durchzuführen. Dazu sollte der Vergaser ausgebaut, zerlegt und gründlich gereinigt werden. Alle Düsen müssen frei von Verunreinigung sein. Viele Vergaser haben einen integrierten Filter. Auch dieser und alle Dichtflächen sollten vollständig von Schmutz befreit werden.

4. Luftfilter

Damit ein Verbrennungsmotor ordnungsgemäß funktioniert, benötigt er ausreichend Frischluft. Der Luftfilter sollte daher stehts sauber sein. Hierzu den Filtereinsatz ausbauen und reinigen. Am einfachsten gelingt dies mit Wasser und einfachem Spülmittel. Auch das Gehäuse von Verunreinigungen befreien. Danach vollständig trocknen lassen und wieder einbauen.

5. Verschleißteile

Hier ist besonders auf den Antrieb zu achten. Bei einem Kettenantrieb sollte die Abnutzung des Ritzels und Kettenrades kontrolliert werden. Außerdem das Kettenspiel eingestellt und die Kette ausreichend gefettet sein. Bei einem Riemenantrieb sollte der Riemen keine Risse oder starken Abnutzungen aufzeigen. Auch hier auf ausreichend Spannung achten und gegebenenfalls nachstellen.

6. Frisches Zweitaktgemisch

Zu guter Letzt darf frischer Sprit nicht fehlen. Besonders bei Zweitaktern ist dies nach längerer Standzeit wärmstens zu empfehlen.

Tank entrosten (Citronensäure)

Tank entrosten mit Citronensäure. Eine simple, günstige und überraschend effektive Methode. Citronensäure findet man günstig in fast jedem Supermarkt oder im Internet. Benötigte Menge etwa 500g.

Vorbereitung:

  • Schutzkleidung tragen ( säurefeste Handschuhe )
  • Tank ausbauen
  • Tank leeren
  • Auf durchgerostete Stellen untersuchen und ggf. reparieren
  • Achtung! Citronensäure kann in dieser Konzentration zu Verätzungen an Haut und Kleidung führen! Außerdem kann es Kunststoffe und Lacke angreifen.
  • Benzinhahn entfernen und Öffnung verschließen bzw. alten Benzinhahn verbauen, da die Dichtungen unter der Säure leiden können.
  • Tank waagerecht auf einem Eimer oder einer geeigneten Wanne platzieren damit auslaufende Flüssigkeit aufgefangen werden kann.

Durchführung:

  • Citronensäure in den Tank geben ( etwa 500g bei einem Moped Tank ) 
  • Tank mit kochendem Wasser füllen
  • Nicht verschließen, da die Säure Sauerstoff zur Reaktion benötigt
  • Mindestens 12h warten. Ggf. Tank nach ein paar Stunden drehen, damit die Säure an allen Stellen wirken kann.
  • Nach etwa 12h Tank leeren und mit reichlich Wasser ausspülen
  • Tank trocknen lassen. Wenn es schneller gehen muss, alle Öffnungen öffnen und trocken Föhnen.
  • Ist der Tank von innen vollständig getrocknet, sollte dieser mit Versiegelungsmittel versiegelt werden.

*Für daraus entstehende Schäden wird keine Haftung übernommen. Wer sich unsicher ist, sollte einen Profi fragen.

Mofa / Moped selber lackieren

So lackierst du dein Moped selbst, alles Schritt für Schritt erklärt:


Das brauchst du:

( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts 🙂 )

Schritt 1 – Vorbereitung:

Bekannter maßen ist dies wohl der wichtigste Schritt und sollte mit gr0ßer Sorgfalt durchgeführt werden. Wann der Lack des zu lackierenden Teils noch in Ordnung ist, also kein tiefer Rost, große Schäden etc. reicht es, diesen anzuschleifen. Dazu verwendet man am besten 400er – 600er Schleifpapier. Rost muss natürlich komplett runter geschliffen werden, diese stellen können später mit Spachtel wiederaufgearbeitet werden.

Schritt 2 – Reinigen und Spachteln:

Nachdem der Lack angeschliffen wurde, sollte das Teil sehr gründlich gereinigt werden. Wir verwenden hierzu handelsüblichen Silikonentferner. Anschließend kann das Teil auf Unebenheiten untersucht werden, welche danach durch Spachteln und erneutes schleifen ausgeglichen werden können. Erneutes Reinigen nicht vergessen!

Schritt 3 – Grundieren:

Bevor es endlich losgeht, sollten ein paar wichtige Dinge beachtet werden:

  1. Der Lackierraum sollte möglichst Staubfrei sein
  2. Die Temperatur sollte im besten Fall um die 20°C liegen
  3. Auch der Lack und die Grundierung sollten Raumtemperatur haben
  4. Für genügend Abluft sorgen

Als nächstes muss der Füller/Grundierung vorbereitet werden, dazu in dem Mischungsverhältnis wie auf dem Produkt angegeben, mischen und gut durchrühren. Die Lackierpistole mit passender Düse ausrüsten und an dem Kompressor anschließen, gegebenenfalls den Druck anpassen.

Danach 2-3 Schichten auftragen und jeweils etwa 10min antrocknen lassen.

Nachdem die Grundierung trocken ist, müssen die Teile erneut angeschliffen werden. Dazu am besten 1000er Nassschleifpapier verwenden.

Anschließend wieder mit Silikonentferner säubern.

Schritt 4 – Lackieren:

Je nach Lack, sollte die Düse der Lackierpistole und der Druck passend gewählt werden. Anschließend die Farbe je nach Vorgabe mit Härter und Verdünnung gut durchmischen. Das Grundierte Teil sollte absolut staubfrei sein. Danach das Teil leicht an nebeln um eine gute Haftung zu erreichen. Anschließend 2-3 Schichten Lack mit einer Wartezeit von etwa 30min auftragen.

Das Ganze sollte anschließend mehrere Stunden Trocknen bevor der Klarlack aufgetragen werden kann. Dies geschieht wie beim Lack.

Nach etwa 24h trocknen ist es dann soweit und das neu lackierte Teil kann wieder montiert werden.


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

Reifen mit Schlauch einfach aufziehen

Viele kennen das Leid. Schnell passiert es, dass man beim Reifenaufziehen den Schlauch beschädigt. Mit diesem Tipp gehört dies der Vergangenheit an


Alles was man dafür braucht ist:

  • Schlauch und Reifen
  • große Kabelbinder
  • Silikonspray oä.
  • Montageeisen

Hier erklären wir euch alles am Beispiel eines Hercules GT Rads (17″ mit 3.00″ breiten Reifen)

Reifen aufziehen

Als Vorbereitung legt man den Schlauch in den Mantel, ohne das dieser geknickt wird. Das Ventil muss hier jedoch noch herausschauen. Danach schnürt man alles mit den Kabelbindern zu, sodass der Schlauch festsitzt. Man sollte nicht mehr als 5-6 Binder benutzen. Wichtig auch hierbei ist, dass das Ventil gut erreichbar außen sitzt und der Schlauch komplett eingepackt ist.

Schlauch wird in den Mantel gelegt und mit Kabelbindern fixiert

Als nächstes kommt das Silikonspray zum Einsatz. Damit der Mantel beim Aufziehen besser flutscht, sprüht man sowohl die Felge als auch den Reifen damit ein.

Die Felge wird montiert

Nun kommt der “schwierigere” Teil. Am besten beginnt man, indem man das Ventil einsetzt und leicht fixiert.

Daraufhin drückt man den Reifen mit leichter Gewalt auf die Felge. Falls es gar nicht geht, kann man mit den Montageeisen nachhelfen.

Mit passenden Montiereisen noch einfacher

Sobald die ganze Konstruktion sitzt, kann das Ventil komplett fixiert werden und die Kabelbinder vorsichtig entfernt werden.