Polrad abziehen beimPiaggio Ciao Mofa – Anleitung

Jeder, der an seiner Ciao oder einem anderen Mofa, an der Zündung oder im Motor arbeiten möchte, kommt nicht drum herum, das Polrad abzuziehen. Doch ohne das richtige Werkzeug und ein bisschen Vorwissen, macht man sich hier schnell die Kurbelwellenlager kaputt. Wie du also dein Polrad am Piaggio Ciao Mofa ausbauen kannst, das erklären wir dir hier. Diese Anleitung lässt sich natürlich auch auf alle anderen Mofa Marken und Modelle übertragen, an denen du ein Polrad abziehen möchtest.

Piaggio Ciao Motor überholen anleitung
Das Polrad wird abgenommen

So baut man das Polrad am Mofa aus

Zunächst bauen wir den Motor aus, um daran auch vernünftig arbeiten zu können. Ohne geht es leider nicht. Wie man den Motor am einfachsten ausbaut erfährst du hier: Motor ausbauen

Auch ein bisschen Werkzeug benötigst du.

Werkzeug zum Polrad abziehen:

Polradabzieher: https://amzn.to/32CL1AU *
Schraubenschlüssel und Schraubenzieher

Die Basis

Als nächstes kannst du die Abdeckung des Lüfterrads (Polrads) abschrauben. Diese ist mit 4 Schrauben befestigt, welcher einfach losgeschraubt werden können. Da sie recht klein sind, ist hier ein wenig Vorsicht geboten.

Tipp: Um die Kontakte zu tauschen oder einzustellen, musst du das Polrad und den Motor nicht ausbauen.

Abdeckung entfernen

Ist diese entfernt liegt das Polrad frei und man kann den Polradabzieher auf das Innengewinde am Polrad schrauben. Die Gewindegrößen der verschiedenen Mofa Modelle unterschieden sich hier etwas, sodass man nicht einen Abzieher für alle Motor nutzen kann.

Einen guten Polradabzieher für die Piaggio Modelle (Ciao, Si, Bravo etc.), findest du hier: https://amzn.to/2Mx0TST *

Polradabzieher für die Piaggio Ciao

Handfest genügt. Der innere Stift des Abziehers, welcher später auf die Kurbelwelle drückt, sollte natürlich herausgedreht werden.

Polradabzieher in Aktion

Nun kann man mit einem Schraubenschlüssel (hier 22) den Abzieher halten und mit einem anderen (hier 17) die Schraube am oberen Ende hineindrehen. Sobald sich das Polrad löst ist meist ein knacken zu hören und man kann es fast von Hand abnehmen.
Die Zündung liegt daraufhin frei und man kann die einzelnen Komponenten betrachten.

Nun kann an der Zündung gearbeitet werden

Abschließend kann z.B. der Kondensator getauscht oder die Spulen geprüft werden.
Um das Polrad anschließend wieder zu verbauen, wird es einfach wieder aufgesetzt und am Ende über das Anziehen der Kupplung festgesetzt. Dabei aber auf den Polradkeil achten, der richtig in der Nut sitzen und auch mit der Nut im Polrad fluchten muss.


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )