Ölwechsel beim Mofa – Getriebeöl

Auch das Getriebeöl sollte beim Mofa in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Die Hersteller geben hier unterschiedliche Angaben, aber mit 5000-6000 km, bei regelmäßiger Nutzung, macht man meist nichts falsch. Das Getriebeöl sollte natürlich trotzdem regelmäßig kontrolliert und nachgefüllt werden. Wie man bei einem Ölwechsel am Mofa vorgeht, haben wir in dieser Anleitung zusammengefasst:


Teileliste:

Getriebeöl 80W90: https://amzn.to/2R7XlGp *
Dichtringset: https://amzn.to/37au2sa *
Ölablasskanister: https://amzn.to/30BSX5B *
Spritze zum Nachfüllen: https://amzn.to/2NHjGbF *

Getriebeöl am Mofa selber wechseln? So geht´s:

Ölablassschraube an der Zündapp CS

Bevor man das Getriebeöl am Mofa ablässt, sollte man checken, ob nicht eh eine Revision des Motors ansteht. Falls dem so ist, kann man beides nämlich sehr gut kombinieren.
Ist dem nicht so, auch gut. Wir handhaben es außerdem so, dass wir das Getriebeöl bei neu erworbenen Mofas grundsätzlich erneuern. Es kostet nicht viel und das Getriebe wir es einem danken.

Ein Ölwechseln beim Mofa ist einfacher als viele denken

Nun zum eigentlichen Vorgehen:
Zunächst solltest du den Motor warm laufen lassen. So wird auch das Öl warm und kann deutlich besser ablaufen.
Ist der Motor warm, kann ein Behälter oder am besten der Ölablasskanister unter der Ölablassschraube platziert werden. Diese befindet sich meist am tiefsten Punkt des Motors und ist oft leicht zu erkennen.

Ölwechsel bei einer Piaggio Ciao

Ist der Behälter platziert kannst du nun die Ablassschraube vorsichtige entfernen und das Getriebeöl ablassen. Dies kann einige Zeit dauern. Um alles Öl aus dem Motor zu lassen, solltest du das Mofa ein wenig zu allen Seiten neigen und evtl. vorsichtig im Stand einmal durchtreten.

Angebot
LIQUI MOLY 1020 Getriebeöl (GL4) SAE 80W 1 l*
  • Für Schalt-, Neben- und Achsgetriebe mit normaler bis hoher...
  • Spezifikationen und Freigaben: API GL 4,MAN 341 Typ E1,MAN 341 Typ...
  • Lieferumfang: Liqui Moly 1020 Getriebeöl (GL4) SAE 80 W 1 Liter

Sobald alles Öl abgelassen ist, kannst die die Ablassschraube mit einem neuen Dichtring versehen und wieder einschrauben.

Ölwechsel beim Mofa? Auch das gehört zur Wartung

Zuletzt muss natürlich auch noch frisches Öl in den Motor. Bei der Menge orientiert man sich entweder an den Vorgaben des Herstellers oder an einer Ölstandsschraube, falls vorhanden.
Zum Nachfüllen einfach die Schraube dazu öffnen. Diese befindet sich meist oben am Motor und das Öl vorsichtig, evtl. mit Hilfe von Trichter oder Spritze, einfüllen.

Anzeige:


Ist die richtige Menge Öl nachgefüllt, den Motor abermals im Stand vorsichtig durchtreten und erst dann den Motor starten und warmlaufen lassen. Fertig.

an der roten Schraube wird Öl nachgefüllt

Du möchtest deinem Mofa etwas gutes tun und evtl. noch ein wenig Leistung heraus kitzel? Natürlich im legalen Rahmen? Dann haben wir >HIER< ein paar nützliche Tipps.

Du brauchst persönliche Hilfe?

Du benötigst persönliche Beratung bei deinem Projekt oder einfache und unkomplizierte Hilfe?
Dann haben wir das richtige Angebot für dich!
Unterstütze uns bei Patreon und erhalte unsere exklusive WhatsApp Nummer, über die du uns Fragen, Bilder und Videos deiner Moped Probleme zukommen lassen kannst. Wir beraten uns dann und versuchen mit dir gemeinsam dein Mofa wieder ans laufen zu bringen oder helfen dir bei deinem Umbau / Tuning…
Interesse? Hier findest du alle Infos: https://www.patreon.com/MopedFactory


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )