Blinker nachrüsten [unter 10€]

Wir zeigen dir wie du LED Blinker an jedes Mofa oder Moped nachrüsten kannst. Und das Beste, es kostet nicht mal 10€.

Aufbau

Das benötigst du:

4 x LEDs (blinkend) ⇨ https://amzn.to/3awXdat*
4 x Vorwiderstand ⇨ https://amzn.to/2xEbjby*
Kabel ⇨ https://amzn.to/2Ju7lVC*
Schalter ⇨ https://amzn.to/39xTW9A*
Batteriehalter ⇨ https://amzn.to/3aCLGa0*

Verlöten der LEDs mit den Widerständen

Im ersten Schritt werden die LEDs mit den Widerständen verlötet. Wichtig ist, dass eine LED immer eine Anode (+) und Kathode (-) besitzen (Anode = langes Bein, Kathode = kurzes Bein). Diese solltest du nicht vertauschen.

Bein kürzen

Der Widerstand kann an Anode oder Kathode verlötet werden. In unserem Fall haben wir die Anode gewählt. Das Beinchen möglichst nah an der LED abtrennen um Platz zu sparen.

Widerstand verlötet

Die noch freiliegenden Kabel haben wir anschließend mit etwas Schrumpfschlauch geschützt.

Gut verpackt

Das Gehäuse

Das Gehäuse kann individuell gestaltet werden. Wer es Low-Budget mag, kann die Blinker auch lediglich etwas abisolieren und so verbauen. Wir haben uns für Gehäuse aus dem 3D-Drucker entschieden. Hier findest du unser Design.

Verkabeln

Schaltplan

Das Verkabeln ist sehr einfach. Wir haben alle Kathoden auf den Minuspol des Batteriehalters gelegt. Alternativ kann der Minuspol auch auf den Rahmen gelegt werden. Hinter den Vorwiderständen gehen die Kabel weiter zum Schalter.

Jede Blinkerseite (rechts, links) wird jeweils an eine Stellung des Schalters angeschlossen. Der Pluspol auf die OFF Stellung des Schalters. So fließt der Strom immer in die Seite auf welche der Schalter “zeigt”.

Verbauen

Da wir ungerne Löcher in originale Mofas bohren, haben wir unsere Gehäuse mit kleinen Öffnung versehen, in welche Magnete geklebt werden können. Im nachhinein würden wir diese jedoch mindestens 2mm stark wählen um ausreichend Haftkraft zu erhalten.

⇨ Hier findest du passende Magnete: https://amzn.to/3aA9J9w*

AngebotBestseller Nr. 1
KOSMOS 620547 Easy Elektro - Start, Spannende Stromkreise mit Motor...*
  • Wie erzeugt man mit Magneten Strom? Wie funktioniert ein elektrisches...
  • Ideale Kombination: Das Easy Klick-System mit praktischen...
  • Anhand von einfachen und weiterführenden Versuchen mit Reihen- und...
AngebotBestseller Nr. 2
FRANZIS Lernpaket Elektronik: Der Schnellstart in die Elektronik. 50...*
  • Inhalt: 28 Bauteile, Laborsteckboard und 116 seitiges Handbuch
  • Zusätzlich benötigt: 9 V Block Batterie
  • 50 spannende Experimente - auspacken, loslegen und verstehen
Bestseller Nr. 3
ELEGOO UNO R3 Ultimate Starter Kit, Kompatibel mit Arduino IDE...*
  • Umfangreichster ELEGOO UNO R3 Starter Kit mit 63 verschiedenen...
  • Unsere Projekte wie z.B. das mit dem LC-Display 1602-Modul erfordern...
  • Auf der mitgelieferten CD steht das deutsche Tutorial (PDF) mit über...

Du möchtest mehr über unsere 3D-Druck Projekte erfahren? Dann ist das hier vielleicht interessant für dich ⇨ Unsere 3D-Druck Projekte.


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / ebay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

GPS Tacho – Gehäuse und Montage

Es geht weiter mit dem zweiten Teil der GPS-Tacho Serie. Im letzten Artikel haben wir den Tacho bereits soweit fertiggestellt, dass lediglich ein Gehäuse fehlte.

Wenn du den Tacho nachbauen willst, findest du den ersten Artikel hier: ►GPS Tacho selber bauen Teil 1

Das Gehäuse

Es fehlt noch ein Gehäuse um den Tacho an jedes Mofa oder Moped montieren zu können. Mit einem 3D Drucker haben wir uns ein eigenes Gehäuse “gedruckt”.

Falls du dir einen eigenen 3D Drucker zulegen möchtest, können wir die hier ein paar empfehlen:

Unser Gehäuse besteht aus zwei Teilen. Einer Halterung, welche das Display fasst und am Lenker montiert werden kann und einem Gehäuse für die übrige Elektronik. Die Elektronik kann so an beliebiger Stelle verbaut werden.

Gehäuse als CAD Modell

Hier findest du die CAD Dateien zum kostenlosen Download

Wir haben das Gehäuse mit PLA Filament gedruckt. Es gibt aber sicherlich noch besser geeignete Kunststoffe wie zum Beispiel ASA. Hier findest du eine kleine Auswahl:

PLA Filament ► PrimaValue PLA Filament – 1.75 mm*

PETG Filament ► PrimaSelect PETG – 1.75 mm*

ASA Filament ► PrimaSelect ASA+ – 1.75 mm*

Nachdem die Gehäuse gedruckt sind, geht es an den Zusammenbau. Als erstes sollten die Bauteile, wie GPS Modul, Akku und Microcontroller, eingesetzt werden. So kann man abmessen, wie lang die Kabel sein müssen. Anschließend die Kabel auf die passende Länge kürzen.

Im nächsten Schritt wird alles verlötet. Welche Pins verbunden werden müssen, siehst du im folgenden Bild.

GPS Tacho Mofa selber bauen
Pinbelegung (Zeile = verbinden)

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Lötkolben nicht das Gehäuse berührt, da sonst sehr schnell unschöne Löcher entstehen.

Löten

Die Kabel zum Display haben wir absichtlich länger gelassen (ca. 60cm), so kann das Display am Lenker montiert und die übrige Elektronik zum Beispiel in der Lampe versteckt werden.

Alles kompakt im Gehäuse

Den Deckel kannst du einfach mit 4 Schrauben befestigen. Das rote Kabel ist die Verbindung vom Akku-Modul zum Microcontroller. Hier kann ein Schalter zum an- und ausschalten zwischen gelötet werden.

Nun muss nur noch das Display angeschlossen werden. Denke daran, dass du zuerst die Kabel durch das Displaygehäuse ziehen musst und danach das Display verlöten solltest.

Die Montage

Das Werk ist vollbracht. Jetzt kann der GPS Tacho an dein Mofa oder Moped montiert werden. Für das Display besitzt das Gehäuse zwei Öffnungen um dieses mit Kabelbindern zu fixieren. Das Gehäuse mit der Elektrik muss individuell montiert werden. Am besten geschützt von Nässe und Hitze.

Das Endergebnis

Wir haben letztendlich noch ein Acrylglas auf das Display gesetzt. Es ist ratsam, das Ganze mit einem Kleber zu verkleben und so auch gegen eintretende Feuchtigkeit zu schützen.

Unser Video zum GPS Tacho

Das könnte dich auch interessieren:

Vergaser richtig abstimmen – Anleitung


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

50km/h tuning ohne Zylinderwechsel (alle Mofa Modelle)

In fünf Schritten dein Mofa auf 50 km/h bringen – egal welche Marke – wie das geht und was es kostet erfährst du hier, in dieser Anleitung! Unauffälliges Mofa Tuning für kleines Geld.

WICHTIG: Diese Anleitung ist allgemein gehalten und lässt sich auf fast jedes Modell übertragen. Egal ob Mofa, Moped oder Roller.

Schritt 1 – Der Luftfilter

Gehen wir den Weg der Luft, dann müssen wir zuerst einmal den Luftfilter passieren. Viele assoziieren bereits den Begriff Mofa tuning mit diesem Anbauteil. Original lässt dieser relativ wenig Luft durch und begrenzt so die maximal mögliche Verbrennung. Abhilfe verschafft hier ein “offener” tuning Luftfilter.
Achte darauf, dass der Luftfilter auf deinen Vergaser passt (Durchmesser Anschluss). Außerdem ist es notwendig, den Vergaser erneut abzustimmen. Wie das geht, kannst du >HIER< nachlesen.

Links Tuning – Rechts original

Preislich fallen, je nach Modell, Kosten von 10 – 20€ an.

Eine kleine Auswahl an Luftfiltern:

Schritt 2 – Der Vergaser

Genügend Luft steht nun also zur Verfügung. Jetzt kümmern wir uns um die richtige Menge an Gemisch. Auch hier ist mit einfachem “Stecktuning” schon viel möglich.

Je nach Modell sind originale Vergaser unterschiedlich bemessen. Man kann aber als Richtwert eine Vergrößerung von 2-5mm im Querschnitt wählen. Also z.B. von einem 10er auf einen 12er Vergaser.

Anzeige:


Da wir den Vergaser anschließend auch neu abstimmen und eine größere Düse verbauen, kommt nun mehr Benzin (Gemisch) und durch den größeren Luftfilter aus Schritt 1, auch mehr Luft in deinen Zylinder. Doch dafür braucht es noch einen Punkt. Wir gehen den Weg des Gemischs also weiter und lassen den Vergaser hinter uns.

Vergaser muss neu abgestimmt werden

Ein neuer Vergaser muss immer auf das übrige Setup abgestimmt werden. Wie das geht, kannst du HIER nachlesen.

Vergaser Typ SHA1212 für Piaggio Citta/Ciao/SI etc.*
  • Hochwertiger TYP - SHA1212 Vergaser für Ciao / Citta / Si...
  • Anschlussweite Ansaugstutzen: ca. 16mm
  • Anschlussweite Luftfilter: ca. 51mm

Preislich liegen wir hier bei etwa 30 – 50€.

Hier findest du eine kleine Auswahl an Vergasern:

→Piaggio Ciao /Si /Bravo Vergaser: https://amzn.to/2shbaJ7*
→Universal 15mm Vergaser z.B. Hercules und Zündapp: https://amzn.to/2QvT9yO*

Schritt 3 – Ansaugstutzen

Um das Gemisch nun in größeren Mengen vom Vergaser in den Zylinder leiten zu können, ist ein Ansaugstutzen mit größerem Querschnitt nötig.

Bei den meisten Modellen kann dieser einfach gewechselt werden. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie beispielsweise die Piaggio Modelle. Hier kommst du um ein Aufbohren und Feilen nicht herum. Allerdings ist das die Ausnahme.

Mofa Motor bearbeiten Piaggio Ciao
Bearbeiteter Ansaugstutzen bei einem Piaggio Mofa
Links großer Querschnitt – Rechts kleiner Querschnitt

Je nach Modell kostet der Ansaugstutzen etwa 15€.

Hier gibt es ein paar Ansaugstutzen: (Auf Modell und Bauart achten!)

Puch Maxi Ansaugstutzen: https://amzn.to/3ajfyYS*

Hercules Prima Ansaugstutzen (gerade Dichtfläche): https://amzn.to/35ZY1S8*

Schritt 4 – Krümmer

Das Gemisch ist nun im Zylinder verbrannt und es wird Zeit, die Abgase abzutransportieren. Durch die Wahl eines größeren Krümmers, kann dies schneller und besser erfolgen. Da die originalen Krümmer oft sehr dünn sind, können sie die neue Menge an Abgasen gar nicht abtransportieren.
Ein wichtiger Schritt beim Mofa Tuning, gerade weil es sich um 2-Takter handelt.
Aber auch hier sollte der Durchmesser entsprechend der anderen leistungssteigernden Maßnahmen gewählt werden.

Links kleiner Durchmesser – Rechts großer Durchmesser

Außerdem besteht die Möglichkeit, durch kürzen des Krümmers, den Resonanzbereich in höhere Drehzahlen zu heben, die Folge: Mehr Leistung bei höheren Drehzahlen kann mehr Endgeschwindigkeit bewirken, aber auch weniger Leistung im unteren Bereich. Dies ist aber nur zu empfehlen, wenn du dich schon genauer mit dem Thema “2-Takt Tuning” auseinandergesetzt hast. >HIER< gibt es interessante Bücher zum Thema, mit vielen Anleitungen!

Nun haben wir mehr Leistung, aber es gibt noch einen wichtigen Schritt!

Auch die Vergaserabstimmung gehört zum Mofa tuning

Passende Krümmer:

→Piaggio Mofas (Krümmer + Auspuff): https://amzn.to/2TqykYB*

→Hercules Prima Krümmer: https://amzn.to/2Rn7EVT* (Achtung! Auf Zylinderanschluss achten)

→Puch Maxi Krümmer: https://amzn.to/2NyV2dj*

Preislich fallen hier Kosten von etwa 30€ an.

Schritt 5 – Übersetzung für mehr Top Speed

Da uns nun mehr Leistung zur Verfügung steht, kann durch Ändern der Übersetzung eine wesentlich höhere Endgeschwindigkeit, bei ähnlicher Beschleunigung (zum Original) erzielt werden. Wem die Beschleunigung wichtiger ist, kann hier ebenfalls sein Moped seinen Wünschen anpassen.

Einen Artikel zu diesem Thema findest du >HIER<.

50 km/h Mofa tuning für jedes Modell

Grundsätzlich gilt:

Kleineres Ritzel → Mehr Beschleunigung, weniger Höchstgeschwindigkeit.

Größeres Ritzel → Weniger Beschleunigung, mehr Höchstgeschwindigkeit.

Für das Kettenrad lässt sich diese Grundannahme andersherum anwenden.

Auch auf Mofas und Mopeds mit Riementrieb ist dies übertragbar.

Außerdem ist anzumerken, dass schon kleine Veränderungen eine große Wirkung haben können. Du solltest daher mit maximal zwei Zähnen Unterschied beginnen.

Das Ändern der Ritzelgröße ist verhältnismäßig günstig. Hier fallen kosten von etwa 7-10€ an.

Passende Ritzel: (die Größe des originalen Ritzels, kannst du in den meisten Fällen deiner Betreiberlaubnis entnehmen)

→ Hercules Prima (12 Zähne): https://amzn.to/2TBpbw6*

→ Puch Maxi (14 Zähne): https://amzn.to/36544Fr*

Fassen wir also zusammen:

Befolgst du alle fünf Schritte, sollten für einen Preis von etwa 100€ Geschwindigkeiten von 50km/h und mehr kein Problem darstellen. Die einzelnen Punkte lassen sich so, oder ein wenig abgewandelt, auf so gut wie alle Mofas und Mopeds übertragen, da alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

Du brauchst Hilfe?

Du benötigst persönliche Beratung bei deinem Projekt oder einfache und unkomplizierte Hilfe?
Dann haben wir das richtige Angebot für dich!
Unterstütze uns bei Patreon und erhalte unsere exklusive WhatsApp Nummer, über die du uns Fragen, Bilder und Videos deiner Moped Probleme zukommen lassen kannst. Wir beraten uns dann und versuchen mit dir gemeinsam dein Mofa wieder ans laufen zu bringen!
Interesse? Hier findest du alle Infos: https://www.patreon.com/MopedFactory


→ Du möchtest deinem Mofa etwas gutes tun und gleichzeitig etwas mehr Leistung raus kitzeln? Kein Problem! >HIER< haben wir erklärt wie es geht.


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

Legales Mofa und Moped TUNING

Legales Mofa tuning, geht das überhaupt? Ja, aber mit Einschränkungen. Man kann hier keine Wunder erwarten, da fast jede Veränderung an Motor etc. schon nicht mehr im legalen Bereich liegt. Trotzdem gibt es, besonders bei älteren Mofas und Mopeds, ein paar Tricks, mit denen das ein oder andere km/h (zurück)- gewonnen werden kann.

Werkzeuggrundlage:

Werkzeugkoffer mit allen Grundlagen:

Proxxon 23650 PKW- und Universalwerkzeugkoffer*
  • Praxisorientierter Werkzeugkoffer mit 1/2"-Standardratsche, Ohne...
  • Herausragende Materialqualität dank kaltgeschmiedeten 31 CrV 3-Stahls...
  • Werte für Härte und maximales Drehmoment sind deutlich höher, als...

1. Tipp – Abstimmung

Wie so oft von uns angepriesen, ist die richtige Vergaserabstimmung das wichtigste für einen rund laufenden Motor und auch für unser legales Mofa tuning.
Die richtige Abstimmung kann sich über die vielen Jahre verändern. Wenn der Luftfilterkasten nicht mehr ganz dicht ist, der Auspuff zugesetzt oder ähnlicher Verschleiß auftritt, muss auch der Vergaser neu abgestimmt werden. Wie das geht, kannst du >HIER< nachlesen.
Durch einen optimal abgestimmten Vergaser verbessert man so auch die Leistungsausbeute.

2. Tipp – Auspuff

Wie schon angesprochen, kann auch am Auspuff der Zahn der Zeit nagen. Durch Ablagerungen im Inneren und damit eine Verringerung des Durchmessers, verliert der Motor an Leistung. Auch der Krümmer kann davon betroffen sein. Wie du deinen Auspuff reinigen kannst, kannst du HIER auf dem Blog nachlesen.
Am Ende kann dein Zylinder wieder frei ausatmen und so die Abgase schneller abführen.

3. Tipp – Reifen

Mit den Reifen ist hier vielmehr der Luftdruck gemeint, denn abgefahrene Reifen verringern die Höchstgeschwindigkeit nicht. Trotzdem solltest du aus Sicherheitsaspekten auch hierauf achten. Der Luftdruck spielt da schon einen größere Rolle. Wer schon mal mit einem Luftdruck von einem Bar statt zwei gefahren ist, kennt den Unterschied. Also regelmäßig prüfen und den Luftdruck idealerweise bei etwa 2 – 2.5 Bar einstellen. >HIER< kannst du nachlesen, wie das geht.

Anzeige

4. Tipp – Zündkerze

Die Zündkerze ist ein Verschleißteil und wurde wahrscheinlich schon bei jedem alten Mofa oder Moped einmal gewechselt. Daher ist bei vielen Zweirädern auch eine Kerze mit falschem Wärmewert verbaut. Oft findet sich Online die passende Zündkerze. Aber auch HIER kannst du nachlesen, welche Zündkerze zu deinem Mofa oder Moped passt. Da einen neue Zündkerze auch keine große Investition ist, lohnt eine Erneuerung immer.
Ansonsten von Rückständen befreien und prüfen, ob es die Richtige ist.

5. Tipp – Zündung

Ein weiterer Punkt, der bei einem Motor nicht vernachlässigt werden darf, ist die richtige Einstellung der Zündung. Auch das Erneuern der Kontakte (bei Kontaktzündung), kann Wunder bewirken. Wie du deine Zündung richtig einstellst, kannst die HIER nachlesen (an einer Piaggio Ciao gezeigt, kann aber auch auf viele andere Modelle übertragen werden. In Kürze folgt ein Artikel zum Einstellen einer Innenrotorzündung).
Ist deine Zündung richtig eingestellt, zündet dein Mofa zur richtigen Zeit und die Verbrennung ist optimiert.

6. Tipp – Kette

Kommen wir vom Motor zum Antrieb und damit zur Kette, Ritzel und dem Kettenrad. Auch diese haben ihren Platz bei unserem legalen Mofa tuning. Am wichtigsten ist hier die richtige Kettenspannung. Wie du deine Kette auf die richtige Spannung bringst, kannst de HIER nachlesen. Aber auch auf die Abnutzung von Kette und Ritzel/Kettenrad solltest du achten. Sind die Zähne Spitz sollte ein neues Kettenkit her.

7. Tipp – Motor

Unter diesen Punkt fallen mehrere Aspekte. So hat jeder Motor Verschleißteile, welche über die Jahre erneuert werden müssen, damit der Motor die volle Leistung bringt.

  1. Kolben und Zylinder -> Bei Kompressionsverlust oder nach einem Kolbenfresser / Kolbenklemmer, sollte hier eine Erneuerung stattfinden. Auch die Kompression kannst du prüfen. Was das bringt und wie das geht, siehst du >HIER<.
  2. Kupplung -> rutscht die Kupplung, sollten die Lamellen erneuert werden.
  3. Lager und Simmerringe -> bei rauschenden Geräuschen aus dem Motor, muss auch hier eine Erneuerung stattfinden. Häufig melden sich die Kurbelwellenlager als erstes.

Beachtest du alle diese Tipps, dann sind häufig +5km/h oder mehr drinnen und selbst wenn nicht, wird es dein Moped dir danken!

Du brauchst Hilfe?

Du benötigst persönliche Beratung bei deinem Projekt oder einfache und unkomplizierte Hilfe?
Dann haben wir das richtige Angebot für dich!
Unterstütze uns bei Patreon und erhalte unsere exklusive WhatsApp Nummer, über die du uns Fragen, Bilder und Videos deiner Moped Probleme zukommen lassen kannst. Wir beraten uns dann und versuchen mit dir gemeinsam dein Mofa wieder ans laufen zu bringen!
Interesse? Hier findest du alle Infos: https://www.patreon.com/MopedFactory

Du möchtest noch mehr Leistung aus deinem Piaggio Motor herausholen? >HIER< ist erklärt wie das für unter 50€ geht!


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )

GPS – Tacho selber bauen

Praktisch, leicht, genau und ziemlich cool. Ein GPS Arduino Tacho kann dein Mofa oder Moped auf das nächste Level heben. Wie du dir ganz einfach einen eigenen bauen kannst, zeigen wir dir hier.

Das brauchst du für den GPS Tacho:

Arduino Nano (Nachbau) -> https://amzn.to/2yuXXM7*

Display 1,3″ OLED -> https://amzn.to/2SYaJfz*

GPS – Modul -> https://amzn.to/2SXo9s8*

Akku -> https://amzn.to/2Ym6gci*

Battery shield -> https://amzn.to/2SZGvZo*

Lötkolben -> https://amzn.to/2YlZV0z*

Kabel -> https://amzn.to/2MzsekY*

Nicht unbedingt notwendig aber sehr nützlich:

Unterlage -> https://amzn.to/2MuZGt3*

Breadboard und Kabel zum ausprobieren -> https://amzn.to/2KcA6HC*

Tacho selber bauen, so geht’s:

Schritt 1 – Verkabelung:

Im ersten Schritt müssen die Bauteile miteinender verkabelt werden. Ob du dies vorerst auf einem Steckbrett (Breadboard) machst oder gleich verlötest, ist natürlich dir überlassen.

An jedem Pin findest du eine Bezeichnung. Im Folgenden Bild ist dargestellt, welche Pins miteinender verbunden werden müssen:

So wird verkabelt.

Schritt 2 – Code auf den Arduino laden:

Wenn alles verkabelt ist, kannst du den Code auf deinen Arduino laden. Dazu benötigst du zu allererst die Arduino IDE. Diese kannst du dir kostenlos hier downloaden:

Arduino IDE -> https://www.arduino.cc/en/main/software

Außerdem benötigst du unseren Code:

Unser Code -> Hier gibt’s den Sketch!

Ist die Arduino IDE installiert, müssen noch zwei Bibliotheken eingebunden werden. Dazu unter folgenden Links die Bibliotheken herunterladen.

TinyGPS++ -> http://arduiniana.org/libraries/tinygpsplus/

U8glib -> https://www.arduinolibraries.info/libraries/u8glib

In der Arduino IDE unter SKETCH -> BIBLIOTHEK EINBINDEN -> .ZIP BIBLIOTHEK HINZUFÜGEN.. die Bibliotheken

Als nächstes verbindest du deinen Arduino per USB Kabel mit deinem Pc. Dann startest du die Arduino IDE. Das ganze sollte folgendermaßen aussehen:

Alle Einstellungen vornehmen.

Unter Werkzeuge musst du nun deinen Arduino konfigurieren. Dazu unter “Board” den Arduino Nano wählen. Bei Nachbau-Arduino’s solltest du unter Prozessor den “old Bootloader” wählen. Und unter “Port” deinen Eingang an welchem dein Arduino hängt.

ELEGOO UNO R3 Ultimate Starter Kit, Kompatibel mit Arduino IDE...*
  • Umfangreichster ELEGOO UNO R3 Starter Kit mit 63 verschiedenen...
  • Unsere Projekte wie z.B. das mit dem LC-Display 1602-Modul erfordern...
  • Auf der mitgelieferten CD steht das deutsche Tutorial (PDF) mit über...

Jetzt kannst du unseren Code hochladen. Auf Datei -> Öffnen, dann unseren (zuvor entpackten) Code auswählen und auf öffnen drücken.

Der Sketch öffnet sich in einem neuen Fenster.

Hier hochladen.

Alles was du jetzt noch machen musst, ist auf Hochladen klicken und der Code wird auf deinen Arduino geladen.

Wenn alles funktioniert hat, sollte dein Display nun zwei nullen anzeigen.

Wenn alles funktioniert.

Schritt 3 – Akku anschließen:

Ab jetzt könntest du deinen Tacho auch mit einer Powerbank verwenden. Schöner ist es natürlich mit einem integrierten Akku.

In unserem Fall haben wir den Stecker vom Akku Shield entfernt und den Akku direkt angelötet.

Stecker entfernen.
Akku direkt anlöten.

Jetzt kann der Akku über die Micro USB Buchse geladen werden.

Um den Akku mit dem Arduino zu verbinden, müssen lediglich der 5V Ausgang des Akku Shields mit dem 5V Pin des Arduinos verbunden und GND des Shields mit GND des Arduinos.

Akku mit Arduino verbinden.

Schritt 3 – Ein Gehäuse bauen:

Wir haben unseres mit einem 3-D Drucker gedruckt. Wie das geht und woher du die Dateien und Teile bekommst, erfährst du in diesem Artikel dazu!

Vorschläge an: info@der-schrauberling.de

oder über Instagram: der-schrauberling


Hast du weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kannst du dich gerne bei uns melden. Mail: info@der-schrauberling.de

( Die mit * gekennzeichneten Links (Produktvorschau) sind Affiliate Links/Werbelinks (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts )